Link verschicken   Drucken
 

Ablauf

Die Anmeldung eines Patienten erfolgt in der Regel auf Empfehlung (Überweisung) des behandelnden Arztes. Der Altersbereich der Patienten bei Behandlungsbeginn erstreckt sich von ca. 4 - 17 Jahren.

 

Der Ersttermin wird zur Anamneseerhebung, Problembesprechung und zur ersten Absprache der weiteren Vorgehensweise genutzt. Die sich anschließende Diagnostikphase kann je nach Problemlage bis zu 6 Monaten dauern.

 

Nach der Diagnosesicherung werden Behandlungsmöglichkeiten aufgezeigt und die jeweils passenden ausgewählt. Es ist möglich, dass andere therapeutische Einrichtungen oder Praxen in die Behandlung einbezogen werden (Ergotherapie, Logopädie, Psychotherapie, Jugendamt, Kliniken…).

 

Die Behandlungsdauer hängt vom Störungsbild und dem Schweregrad ab. Sie kann sich über wenige Monate bis mehrere Jahre erstrecken. Jugendliche die eine kinder- und jugendpsychiatrische Behandlung vor ihrem 18. Geburtstag begonnen haben, dürfen bis zum 21. Lebensjahr von ihrem Kinder- und Jugendpsychiater weiterbehandelt werden.

 

Diese Behandlungsmöglichkeit endet spätestens mit dem 21. Geburtstag.

Junge Erwachsene, die bereits 18 Jahre alt sind, können nicht mehr kinder- und jugendpsychiatrisch behandelt werden. Sie müssen sich an einen Psychiater des Erwachsenenbereiches wenden.

Startseite     Login     Impressum     Datenschutz